Schuldenprävention in Schulen

Projekt „Schuldenprävention in Schulen“

Schuldenerberatung der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fulda Stadt und Land e.V. in Kooperation mit Hessencampus-Fulda und AWO-Bildungswerk Gießen e.V. sowie der Unterstützung des Fördervereins Netzwerk Hauptschule – fit für die Ausbildung e. V.

Kinder und Jugendliche verfügen heute in der Summe über so viel eigenes Geld wie keine Generation vor ihnen. Sie stellen daher eine massiv umworbene Konsumentengruppe dar, für die eigene Marketingstrategien und Produkte entworfen werden. Sie werden mit einer nahezu unbegrenzten Angebotsfülle konfrontiert – alles scheint zu jeder Zeit für jeden verfügbar zu sein.

Handy, Computer, Markenklamotten – die Verlockungen der Konsumwelt haben eine Schattenseite: Die Zahl der Menschen, die bereits in jungen Jahren Schulden haben, wächst.
Frühzeitige Schuldenprävention ist deshalb dringend erforderlich.

Was wir tun:
Eine Fachkraft der AWO- Schuldnerberatung bietet kostenlose Veranstaltungen zu den Themen Geld, Konsum und Schulden im Rahmen des Schulunterrichtes an. Durchgeführt werden Unterrichtseinheiten im Rahmen des Förderunterrichts Mathe/ Wirtschaft des Projektes „Netzwerk Hauptschule“ an der Wernher-von-Braun-Schule in Neuhof und der Lüdertalschule in Großenlüder.

Zielgruppe:
Schüler der 8.Klasse Hauptschule

Ziele:
Die Schüler und Schülerinnen sollen frühzeitig und möglichst vor Eintritt der Geschäftsfähigkeit in ihrer Finanzkompetenz und Eigenverantwortlichkeit gestärkt und über Schuldenrisiken aufgeklärt werden. Sie sollen einen reflektierten Umgang mit ihren Konsumwünschen erlernen, Planungskompetenz erwerben und zur Risikoabschätzung befähigt werden, so dass sie in Gegenwart und Zukunft als kompetente und kritische Konsumenten den Angeboten der (Kredit)wirtschaft gegenüber stehen. Langfristiges Ziel des Projektes ist es, der Verschuldung von jungen Menschen zu begegnen, sowie einer Überschuldung im späteren Erwachsenenalter vorzubeugen.
Gleichzeitig wird eine Sensibilisierung der Lehrkräfte an den Schulen und die Verankerung des Themas Schulden im Schulunterricht angestrebt.

Laufzeit und Finanzierung:
Das Projekt lief bis zum 31.12.2009 und wurde finanziert durch den HESSENCAMPUS-Fulda.